— MEHRING —

Mariniacum - Hof des Marinus

Marningum

Viele alte Siedlungen an der Mosel sind römischen Ursprungs.

Zeugnisse dieser Wurzeln sind neben den mannigfachen Grabungsfunden aus dieser Zeit die Namensgebungen der einzelnen Dörfer und Ortschaften. Häufig finden sich Zusammensetzungen aus einem römischen Männernamen und der für gallo-römische Siedlungsstellen üblichen Endung iacum. Mit diesem Suffix wurden im römischen Gallien Latifundien nach deren erstem Besitzer benannt.

 

Im Falle von Mehring handelt es sich wohl um einen Römer Namens Marinus.

Also dürfte die ursprüngliche Namensgebung der gallo-römischen Ansiedlung Mariniacum gewesen sein. Übersetzen lässt sich dies mit Hof des Marinus. Im 8. Jahrhundert erscheint dann zum ersten Mal die Ortsbezeichnung Marningum. Im Verlauf des Mittelalters tauchen unterschiedliche Schreibweisen auf. Das Prümer Urbar weist alleine fünf auf, darunter im Jahre 1295 erstmals die Form Mehring.

Diese Schreibweise etabliert sich aber erst ab dem 16. Jahrhundert allmählich. So finden sich noch bis ins 19. Jahrhundert Abweichungen dieser heute gültigen morphophonemischen Orthographie, so etwa Mehringk (1569) oder Mähring (1805).

Quelle: Wikipedia

Für weitere Informationen zu unserer Gemeinde Mehring empfehlen wir die offizielle Webseite der Touristinformation.

 

www.mehring-mosel.de

Landgasthaus · Metzgerei · Weingut Müller

Bachstraße 35 · 54346 Mehring

Tel. 06502 - 99 123 · info@mueller-mehring.de

Unsere Partner

Kontakt

Reservierung

Ihre Meinung ist uns wichtig

Landgasthaus · Metzgerei · Weingut Müller

Ulli und Karl Müller

Bachstraße 35 · D 54346 Mehring

Tel. 06502 - 99 123

info@mueller-mehring.de

 

info@mueller-mehring.de